Methoden und Forschungsfelder

Wir bieten die gesamte inhaltliche und methodische Bandbreite der klassischen Marktforschung an. Zu unserem Portfolio zählen zum Beispiel:

A. Endverbraucherforschung

Bei Untersuchungen des Verhaltens von Endverbrauchern werden folgende Methoden angewendet:

Interviews
Zu unserer Palette gehören Face-to-Face-Interviews, telefonische und postalische Befragungen. Untersuchungen können als

    • Omnibus (Mehrthemenumfrage), mit anteiliger Kostenteilung durch mehrere Auftraggeber oder als
    • Exklusivstudie für einen einzelnen Auftraggeber durchgeführt werden.

Je nach Fragestellung können Interviews wenige Minuten oder aber auch zwei bis drei Stunden dauern und sind überlicherweise IT- gestützt.

Panelforschung (Längsschnittanalyse)
Panele sind Untersuchungen von Einzelpersonen, Haushalten, Unternehmen etc. über einen längeren Zeitraum hinweg. Daten werden hierbei zum stets gleichen Sachverhalt in gleichen Zeitabständen, an der stets gleichen Stichprobe und auf die stets gleiche Art und Weise erhoben.

Workshops und Fokusgruppen
Die Durchführung von Workshops und Fokusgruppen bilden einen besonderen Schwerpunkt.
Innerhalb von Workshops findet ein Erfahrungsaustausch von Experten mit dem Ziel, gemeinsame strategische Lösungsansätze zu finden, statt. Die Diskussion wird von einem Moderator geleitet. Workshops kommen für unterschiedlichste (unternehmens-) strategische Fragestellungen zum Einsatz.

Unter Fokusgruppen versteht man Gruppendiskussionen mit ca. 8-10 Teilnehmern, die eine bestimmte Zielgruppe repräsentieren. Aufgrund der gegenseitigen Anregung der Teilnehmer kann in solchen Diskussionen ein besonders breites Spektrum an Meinungen, Werthaltungen und Einstellungen ermittelt werden. Die Diskussionen werden ebenfalls von einem Moderator geleitet.

Fokusgruppen sind für folgende Themenbereiche u.a. einsetzbar:

    • Produktentwicklung
    • Produktneueinführungen
    • Produktmodifikationen

Psychologische Marktforschung
Zu unseren psychologischen Marktforschungsmethoden zählen das Tiefeninterview und die Kollagentechnik. Unser besonderes Augenmerk liegt auf der Kollagentechnik. Im Rahmen einer Untersuchung mittels der Kollagentechnik werden von Konsumenten, Mitarbeitern, Kunden etc. anhand von umfangreichem Bildmaterial Kollagen zu einer bestimmten Fragestellung gestaltet. Im Anschluss an die Kollagenkreation findet ein Interview über die persönliche Bedeutung der Kollage stattWährend der Arbeit mit dem Bildmaterial bzw. während des Interviews und den Fokusgruppen sollen unbewusste Gefühle und Gedanken wiederbelebt werden, die Aufschluß über Bedürfnisse, Vorlieben, Abneigungen und Einstellungen der Befragten geben. Die Kollagentechnik findet z. B. Verwendung in untenstehenden Bereichen:

    • Marktforschung
    • Kundenbefragung
    • Kundenbindungsmanagement
    • Konkurrenzanalyse
    • Mitarbeiterbefragung
    • Personalauswahl
    • Imageanalyse
    • Unternehmenskultur
    • Produktentwicklung
    • Pricing

Usability-Forschung
Forschungsgegenstand von Usability-Studien ist die systematische Untersuchung der Gebrauchstauglichkeit von Produkten und Webseiten. Von zentraler Bedeutung sind hierbei Effektivität, Effizienz und Zufriedenstellung der Verbraucher bzw. der User. Mit einer Stiegerung der "Usability"  (Gebrauchstauglichkeit) eines Produkts oder einer Webseite läßt sich eine Verbesserung in den Bereichen Produktqualität, Kundenzufriedenheit, Produktentwicklungskosten, Product-Life-Cycle-Kosten erzielen.
Bei Usability-Untersuchungen von Produkten wird das Augenmerk auf folgende Kriterien gelegt:

    • Leichte Erlernbarkeit und Wiedererlernbarkeit
    • Effiziente Benutzbarkeit
    • Ermöglichung einer raschen Korrektur von Bedienungsfehlern
    • Spaß bei der Benutzung
    • Visuell ansprechende Gestaltung

Bei Usability-Untersuchungen von Webseiten stehen insbesondere folgende Kriterien im Blickpunkt.

    • Verständlichkeit und Einfachheit
    • Barrierefreiheit/Accessablity
    • Gute Navigation
    • Präsentation von Informationselementen

Methodisch stehen für Usability-Untersuchungen zwei Arten von Vorgehensweisen zur Verfügung: Inspektionsmethoden und Testmethoden. Im Rahmen von Inspektionsmethoden wird das Produkt bzw. die Webseite von Experten auf Fehler hin untersucht. Entscheidet man sich für die Befragung von Usern bzw. Produktnutzern, die der gewünschten Zielgruppe angehören, kommen die Testmethoden zur Anwedung.

Mediaforschung
Marktuntersuchungen von Rundfunk- und Fernsehanstalten und Verlagen zur Untersuchung der Reichweite und Beschreibung der Nutzergruppen.

B. Industriemarktforschung
Gegenstand der Industriemarktforschung ist die Informationsgewinnung für Entscheidungsträger der Investitionsgüterindustrie durch B2B-Marktforschung.  Das Interesse gilt hierbei der systematischen und kontinuierlichen Beobachtung, Analyse, Diagnose und Prognose der Situation und Entwicklung der Unternehmensumwelt sowie dem Beschaffungsmanagement und den Absatzmärkten. 

C. Handelsforschung
Handelsforschung zielt auf die Analyse der für einen Unternehmensbereich relevanten Handels- und Absatzmittlerformen wie z.B. Einzelhandel, Supermärkte, Verbrauchermärkte, Ketten etc..

Das Feld der Handelsforschung deckt folgende Themen ab:

    • Betriebsgrößenstruktur und -entwicklung im Handel
    • Planung von Einzelhandelsstandorten und Geschäftszentren
    • Konsumentenforschung
    • Verkehrliche Erschließung von Handelsstandorten, Lieferservice
    • Aufwertung von Handelsstandorten (z. B. für Erlebniseinkäufe)
    • Abgrenzung von Einzugsbereichen
    • Internationalisierung des Handels